Hauptnavigation

Meldungen

Berichte und Meldungen über Veranstaltungen, Personalien, Ausstattung und alles Berichtenswerte aus dem Landesverband Nordrhein-Westfalen sind hier in chronologischer Reihenfolge zu finden.

Bei der „Helfenden Hand“ sind Tatendrang und Kreativität gefragt.

Helfende Hände händeringend gesucht

Begeisterung ist ansteckend. Aber was tun, damit der Funke auch wirklich überspringt? Die Bewerbungsphase für die „Helfende Hand“, den Förderpreis des Bundesinnenministeriums, ist gestartet. Alle THW-Kräfte mit kreativen Ideen, um neue Helferinnen und Helfer zu gewinnen, sowie Unternehmen, die das THW besonders unterstützen, können sich ab sofort bewerben.
mehr: Helfende Hände händeringend gesucht …
Mit Wasser und einer Plastikmatte simulierten die Ausbilder eine glatte Fahrbahn

Ein Tag im Zeichen der Fahrausbildung

Mit zwei unterschiedlichen Fahrzeugtypen befassten sich 36 Helferinnen und Helfer aus neun Ortsverbänden des Geschäftsführerbereichs Dortmund am 13.Mai. In Werne stand der Abschluss der Gabelstapler-Ausbildung an, in Königsborn (Unna) absolvierten THWler ein Fahrsicherheitstraining.
Gemeinsam bekleben Landrat Hendele, Dr. Schliwienski (THW-Landesbeauftragte für NRW) und Ralf Schefzig (Leiter der Direktion Verkehr Kreispolizei Mettmann) einen THW-LKW mit einem Piktorgramm, das vor den Gefahren des Toten Winkels warnt (hinten v.l.n.r.)

Achtung, Toter Winkel!

Was ist der Tote Winkel und wie groß ist er? Das Technische Hilfswerk vermittelt künftig gemeinsam mit Polizei und Verkehrswacht im Kreis Mettmann Schülerinnen und Schüler die Gefahren des Toten Winkels. Der Startschuss für die Kooperation fiel bei einer Veranstaltung am 11. Mai.
Erst wird das Vorgehen mit den Geräten erklärt, dann umgesetzt

Essener THW-Kräfte bilden jordanische Zivilschützer aus

Ehrenamtliche des THW-Ortsverbands Essen bilden über zwei Wochen hinweg Ausbilder der jordanischen Zivilschutzbehörde General Directorate of Jordan Civil Defense (JCD) aus. Mit diesem Projekt soll der Aufbau eines ehrenamtlichen Bevölkerungsschutzes in Jordanien und in der Region gefördert werden.
Austausch der nordrhein-westfälischen Fachgruppen Wasserschaden/ Pumpen

Austausch der Fachgruppen Wasserschaden/ Pumpen

Rund 40 Helferinnen und Helfer aus nordrhein-westfälischen informierten sich und diskutierten über aktuelle Themen.  
Die Jugendlichen mussten ohne Sichtkontakt über ein Feldtelefon eine Figuraus Bausteinen rekonstruieren – und dies natürlich innerhalb der Regularien des Sprechfunkverkehrs

Der ganze Marktplatz erstrahlte in Blau

Unter den Augen des parlamentarischen Staatssekretärs im Bundesministerium des Innern, Dr. Günter Krings, zeigten THW-Jugendliche auf dem Marktplatz in Geilenkirchen in Theorie und Praxis, was die können. Als Auszeichnung winkten in den Stufen Bronze und Silber.
Nach sechs Stunden hatten es die 25 Helferanwärterinnen und -anwärter geschafft: Die Prüfung war bestanden und sie dürfen sich nun Helfer oder Helferin im THW nennen

Sechs Stunden Anspannung für 25 Helferanwärter

Über 80 Helferanwärterinnen und -anwärter, Prüfer und Betreuer aus acht Ortsverbänden trafen sich am vergangenen Samstag in Rheine zum letzten Teil der THW-Grundausbildung. Die Prüfung stellt den Abschluss der zumeist halbjährigen Grundausbildung im THW dar, die zur Teilnahme an Einsätzen und weiterführenden Ausbildungen qualifiziert.
Nur gemeinsam und in Abstimmung bekommen die Jungehelfer den mit Wasser gefüllter Eimer auf der Krankentrage durch den Parcours

Fünfmal Bronze und viermal Silber

Für den THW-Nachwuchs  aus den Ortsverbänden Altena und Balve stand am vergangenen Samstag die Abnahme des an. In Theorie und Praxis zeigten sie, was sie bislang gelernt haben.
Über welche Ausstattung verfügt das THW? Die jordanischen Zivilschützer lernen einen Gerätekraftwagen kennen.

Zweiwöchige Ausbildung jordanischer Zivilschützer hat begonnen

Helferinnen und Helfer des THW-Ortsverbands Essen bilden seit dem 02. Mai Ausbilder der jordanischen Zivilschutzbehörde General Directorate of Jordan Civil Defense (JCD) aus. Mit diesem vom Auswärtigen Amt geförderten Projekt soll der Aufbau ehrenamtlicher Strukturen im Bevölkerungsschutz in Jordanien und in der Region gefördert werden.
Der parlamentarische Staatssekretär Dr. Krings (Mitte) im Gespräch mit Ehrenamtlichen

Staatssekretär Krings zu Gast beim THW Hückelhoven

Dr. Günter Krings, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium des Innern, besuchte am 2.Mai gemeinsam mit dem Landtagsabgeordneten für den Kreis Heinsberg, Bernd Krückel den Ortsverband Hückelhoven. In den Gesprächen mit den Helferinnen und Helfern informierten sie sich über Einsätze und Ausstattung des THW Hückelhoven und dankte ihnen für ihr Engagement.

Zusatzinformationen

Archiv

Hier können sie nach Meldungen suchen.

Archivsuche

Navigation und Service