Rund 1.200 THW-Kräfte waren bei den ersten beiden Etappen im Einsatz - der Großteil übernahm den Betrieb von Notschleusen