Hauptnavigation

Workshop-Wochenende des Systems Bereitstellungsraum 500 West

Das Team des Systems Bereitstellungsraum 500 traf sich am Wochenende vom 7. bis zum 8. Juli an der Finanzakademie in Brühl für ein gemeinsames Workshop-Wochenende. Während der Freitagabend für die Abstimmung innerhalb des Projektteams genutzt wurde, konnten die einzelnen Arbeitsgruppen den Samstag für die Abstimmung mit den Mitgliedern ihrer Teams nutzen.

Am Freitagabend reiste das Projektteam in Brühl an. Bis in den späten Abend fand ein intensiver Austausch über den Status der einzelnen Arbeitsgruppen statt. Auch wurden zahlreiche grundlegende Entscheidungen gemeinsam im Gremium getroffen, sodass die einzelnen Bereiche noch besser aufeinander abgestimmt arbeiten können.

Um 10 Uhr am Samstag wurde es dann voll in der Finanzakademie. Insgesamt waren gut 70 Ehrenamtliche aus dem ganzen Landesverband angereist. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Projektleiter Wolfram Seegers ging es dann in die sieben Arbeitsgruppen. Die Spezialisten für die einzelnen Bereiche Elektroversorgung, Feldlagerbau, Führung & Lotsen, Infrastruktur, Logistik, Wasserver- und entsorgung sowie Dokumentation/Öffentlichkeitsarbeit/Betreuung arbeiteten intensiv an ihren Aufgaben. Die Zeit zwischen der Arbeit in den Gruppen wurde von allen für ein gegenseitiges Kennenlernen genutzt. Am Nachmittag machten sich dann die Teilnehmer aus den Gruppen wieder auf den Weg in die jeweilige Heimat.

Für das Projektteam stand im Anschluss noch eine abschließende Besprechung an. Hierbei wurden die in den Gruppen gewonnenen Erkenntnisse synchronisiert. Nach einem langen Tag voller guter Ideen und vieler Fortschritte traten auch sie den Heimweg an.

Der Projektleiter Wolfram Seegers zeigte sich zufrieden: „Wir haben an diesem Wochenende mit dem gesamten Team einen großen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Einen Einsatzauftrag für den Bereitstellungsraum können wir jetzt erfüllen, auch wenn noch einige Beschaffungen ausstehen.“

Hintergrund:

Das System Bereitstellungsraum 500 (SysBR 500) ist eine taktisch-technische Einheit und dient dazu, große Bereitstellungsräume effektiv einzurichten und effizient zu betreiben. Die Ausstattung ist ausgelegt, um 500 Personen im Inland und im europäischen Ausland unterzubringen. Es kann sich bei den Personen um THW-eigene Kräfte handeln, aber auch um Dritte. Im Einsatz wird das SysBR 500 temporär aus örtlich und fachlich definierten Einheiten zusammengestellt und mit ergänzender Ausstattung zusammengeführt.

Dazu wird bei Entsendung ein Verband Stufe II gebildet, dessen Komponenten am Einsatzort in die einzelnen Komponenten übergehen. Gebildet werden dann eine Führungsstelle für den Bereitstellungsraum, ein Meldekopf, eine Lotsenstelle, ein Logistikstützpunkt mit Versorgungsstellen und ein Feldlager mit Stellen für den Betrieb und die Infrastruktur. Sowohl Logistikstützpunkt als auch Feldlager verfügen dabei über entsprechende Führungsstellen.

THW / Daniel Claus

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Mehr zur Region

Archiv

Hier können sie nach Ausbildungen suchen.

Archivsuche

Navigation und Service