Hauptnavigation

Atemschutz grenzüberschreitend geübt

Am 26. August führten die Bereichsausbilder Atemschutz die jährliche Atemschutzeinsatzübung des Geschäftsführerbereiches Mönchengladbach durch. In diesem Jahr wurde das Gelände der Brandweer Echt-Roermond genutzt. Hier stand dem THW ein Übungsgebäude mit zwei Stockwerken sowie einem Kellergeschoss zur Verfügung.

Weiterhin konnte das Gebäude komplett abgedunkelt und vernebelt werden. Dies waren optimale Voraussetzungen, um eine realitätsnahe Übung für die Atemschutzgerät des THW anzubieten.

Unter dem Einsatz von Atemschutz wurden Ausbildungsinhalte wie die schiefe Ebene, der Leiterhebel sowie das Retten von Personen geübt. Weiterhin standen Themen wie Atemschutznotfalltraining und die Handhabung und Pflege des Atemschutzgerätes, des Lungenautomaten und der Atemschutzmaske auf dem Ausbildungsplan. Durch die niederländischen Kameraden der Brandweer wurden weitere feuerwehrtechnische Inhalte vermittelt.

Im nächsten Jahr startet für die Atemschutzgeräteträger der zweite Teil der Bereichsausbildung Atemschutz – Schwerpunkt CBRN.

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Mehr zur Region

Archiv

Hier können sie nach Ausbildungen suchen.

Archivsuche

Navigation und Service