Hauptnavigation

Alle fünf Jahre wieder

Es war eine Vielzahl an Einsatzfahrzeugen und Booten, die die Spaziergänger am Rhein vergangenen Samstag in Erstaunen versetzte. Die Fachgruppen Wassergefahren der Ortsverbände Bad Honnef, Höxter, Leverkusen, Minden und Vlotho führten eine ganztägige Übung im Bereich der Fähre Niederdollendorf durch.

Alle fünf Jahre müssen die Bootsführer im THW eine Fortbildung absolvieren. Für die fünf Ortsverbände fand diese nun beim THW Bad Honnef statt. Zwei Mehrzweckarbeitsboote, vier Halb-Pontons und ein Schlauchboot wurden dafür zu Wasser gelassen. Im Wechsel der verschiedenen Bootstypen absolvierten die Bootsführer ein breit gefächertes Programm von Fahr- und Rettungsmanövern. So soll sichergestellt werden dass die ehrenamtlichen Einsatzkräfte jederzeit auf allen Gewässern und Bootstypen sicher agieren können. Nach insgesamt fünf Stunden auf dem Wasser und zahlreichen Fahrmanövern zwischen Bonn und Remagen zogen alle beteiligten Einheiten eine durchweg positive Bilanz. Selbst das Niedrigwasser des Rheins konnte daran nichts ändern.

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Mehr zur Region

Archiv

Hier können sie nach Ausbildungen suchen.

Archivsuche

Navigation und Service