Hauptnavigation

Sieben neue Atemschutzgeräteträger im THW-Ortsverband Dinslaken

Die diesjährige Fortbildung leitete Herr Martin Bresch. Neben dem regulären Ausbildungsdienst begleitete er auch die insgesamt 24 Lerneinheiten.
Die Prüfung fand im Grubenwehrmuseum der Zeche Westfalen statt. Dort galt es, eine Puppe (Dummy) unter Verwendung der Atemschutzgeräte über eine Prüfungsstrecke zu transportieren.

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Mehr zur Region

Archiv

Hier können sie nach Ausbildungen suchen.

Archivsuche

Navigation und Service