Hauptnavigation

Licht an – THW Witten bei Großbrand im Einsatz

Um 3.38 Uhr des 22.März wurden die Helferinnen und Helfer der THW-Ortsverbands Witten über Ihre Meldeempfänger mit dem Text: „AMTSHILFE – Beleuchtung in den Bereitstellungsraum“ alarmiert. Mit Lichtmastanhänger und weiterem Material sorgten 16 Ehrenamtliche für ausreichend Licht für die Löscharbeiten.

Aufgrund eines Großbrandes auf dem Gelände eines Zulieferers für die Autoindustrie war die Feuerwehr im Großeinsatz. Die THWler sollten durch das Ausleuchten der Einsatzstelle die eingesetzten Feuerwehrkräfte unterstützen.

Nach dem Eintreffen in die Unterkunft rückten Fachberater sowie Zugtrupp zur Einsatzleitung der Berufsfeuerwehr und die Fachgruppe Beleuchtung in den Bereitstellungsraum aus.

Der Einsatzleiter wies die THW-Führungskräfte in die Lage ein und erteilte den Einsatzauftrag zur Beleuchtung der Einsatzstelle. Daraufhin erhellten die THWler das Umfeld und das Innere der brennenden Halle. Die Scheinwerfer für die Innenausleuchtung wurden im Außenbereich aufgestellt, weil für die zum Teil vollständig ausgebrannte Stahlhalle akute Einsturzgefahr bestand.

Mit zunehmendem Tageslicht endete der Einsatz der Fachgruppe Beleuchtung. Die Zusammenarbeit mit der Feuerwehr, der Polizei, den Hilfsorganisationen und dem Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz verlief zur vollsten Zufriedenheit aller beteiligten Einsatzkräfte.

Der Einsatz endete für das THW mit der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft gegen 09.00 Uhr in der Unterkunft.

Zusatzinformationen

Mehr zum Thema

Mehr zur Region

Archiv

Hier können sie nach Einsätzen suchen.

Archivsuche

Navigation und Service