Hauptnavigation

Einsatz für Radlader, Kipper und Beleuchtung

Der Brand auf einem Pferdehof zwischen Rheurdt und Schaephuysen sorgte am 13. September für einen Großeinsatz der Feuerwehr. Der THW-Ortsverband Moers half bei der Brandbekämpfung mit den Fachgruppen Räumen und Beleuchtung.

Neben der Reithalle war eine Scheune mit rund 3.000 Kubikmeter Stroh vom Feuer betroffen. Der Einsatzleiter der Feuerwehr entschied, die Strohballen aus der Scheune zu holen und abzulöschen. Hierzu forderte er gegen 19 Uhr die Moerser Fachgruppe Räumen mit Radlader und Kipper an. Da sich die Löscharbeiten bis in die Nacht hineinziehen sollten, beauftragte der Einsatzleiter den THW-Ortsverband zudem mit der Ausleuchtung der Einsatzstelle. 

Mit dem Radlader brachten die THW-Kräfte das Stroh auf den Kipper, der die qualmende Ladung zum Ablöschen auf ein benachbartes Feld transportierte. Parallel bauten die Ehrenamtlichen Lichtmastanhänger, Powermoon© und Halogenstrahler auf und stellten so die ausreichende Beleuchtung für die Arbeiten in der Nacht sicher.  

Während der Einsatz für die Fachgruppe Beleuchtung (FGr Bel) am frühen Morgen beendet war, dauerten die Räumarbeiten bis Donnerstagabend an.

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Mehr zum Thema

Mehr zur Region

Archiv

Hier können sie nach Einsätzen suchen.

Archivsuche

Navigation und Service