Hauptnavigation

Heißer Einsatz, coole Typen

Sperrmüll mit Radladern transportieren? Eine brandheiße Angelegenheit! Zumindest für rund 40 THW-Kräfte, die Ende letzter Woche die Feuerwehr dabei unterstützten, den Brand in einer Müllverbrennungsanlage in Bochum zu bekämpfen.

Aus der Müllverbrennungsanlage eines Bochumer Abfallentsorgers schlugen am Donnerstagabend Flammen. Die Feuerwehr war bereits mit etwa 80 Einsatzkräften aus mehreren Löschzügen vor Ort und erhielt Hilfe vom THW-Ortsverband Bochum. Der Einsatz sollte die gesamte Nacht dauern.

Unter schwerem Atemschutz bestiegen die THW-Kräfte die Radlader des örtlichen Abfallentsorgers und verfrachteten den brennenden Sperrmüll nach und nach aus der Halle. Schon während die Helferinnen und Helfer des THW den Müll transportierten, kühlten die Feuerwehrleute das Brandgut mithilfe von mit Wasser gefüllten Metallrohren, die einen feinen Sprühnebel erzeugten. Beim Einsatz des THW zahlte sich die lange Kooperation des Abfallentsorgers mit dem Ortsverband Bochum aus. Nur so konnten die THW-Kräfte ohne weitere Einweisung die Radlader führen und den Sperrmüll bereits in der Nacht abtransportieren.

Damit die Einsatzkräfte möglichst gezielt arbeiten konnten und den Überblick behielten, leuchteten die THW-Kräfte die Einsatzstelle mit sogenannten Powermoons und Halogenstrahlern aus und versorgten Maschinen und Geräte mit Strom.

Die Beteiligten lobten einmal mehr die routinierte und gute Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr und THW – dank zahlreicher gemeinsamer Übungen und langjähriger Kooperationen.

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Mehr zur Region

Archiv

Hier können sie nach Einsätzen suchen.

Archivsuche

Navigation und Service