Hauptnavigation

Erneutes Pumpen in der Renkerstraße

Anfang Mai stürzte eine Abwasserleitung in der Dürener Renkerstraße ein. Nach dem damaligen THW-Einsatz wurde eine Umleitung, eine sogenannte Heber-Leitung, installiert. Diese wies am vergangenen Sonntag eine verminderte Leistung auf. Daraufhin sprangen die THW-Ortsverbände Düren, Euskirchen, Iserlohn, Jülich und Simmerath bis Dienstagvormittag ein, um das Abwasser zu transportieren und einen Rückstau im Kanal zu beheben.

Nach dem Kanaleinsturz im Mai und dem folgenden, tagelangen Pumpeinsatz des THW, installierte eine Firma die Heber-Leitung. Diese fördert das Abwasser am defekten Kanalabschnitt vorbei. Am Sonntagabend wurde eine zu geringe Förderleistung dieser Kanalumleitung festgestellt. Das Abwasser staute sich im Kanal zurück.

Der Wasserverband Eifel-Rur (WVER) forderte daraufhin das THW an. Seitdem waren mehr als 60 Ehrenamtliche im Einsatz und pumpten das Abwasser um die Schadstelle herum. Dies ermöglichte dem WVER, stationäre Pumpen zu installieren und nach deren Inbetriebnahme die Heber-Leitung zu inspizieren.

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Mehr zum Thema

Mehr zur Region

Archiv

Hier können sie nach Einsätzen suchen.

Archivsuche

Navigation und Service