Hauptnavigation

Brückenstatik überprüft

Am Freitagmorgen, den 04. Januar 2019, wurde gegen 3 Uhr der Baufachberatertrupp des Ortverbands Witten zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Kanalbrücke der B226 in Herne alarmiert.

Ein in den frühen Morgenstunden verunfallter Personenkraftwagen hatte fast frontal die Druckdiagonale des Brückenfachwerks gerammt. Im Auftrag der Berufsfeuerwehr Herne überprüfte der Baufachberater die Resttragfähigkeit der Brücke.

Beim Eintreffen an der Einsatzstelle war die Brücke durch die Polizei vollständig zur Unfallaufnahme gesperrt und der Schaden konnte schnell bewertet werden. Aufgrund des angetroffen Schadensbildes (leichter Schaden an der Brückentragkonstruktion) konnte die Kanalbrücke nach Fertigstellung der Unfallaufnahme der Polizei bis zu einer eingehenden Brückenprüfung von Straßen-NRW für den Verkehr wieder freigegeben werden. 

Der Einsatz endete mit der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft um 5 Uhr. Im Einsatz war das THW Witten mit zwei ehrenamtlichen Helfern.

Zusatzinformationen

Mehr zur Region

Weitere Informationen zum Landesverband

Logo des THW-Landesverbands Nordrhein-WestfalenLandesverband Nordrhein-Westfalen

Navigation und Service