Hauptnavigation

Aachener Studierende packen an

Zum dritten Mal boten die THW-Geschäftsstelle Aachen und das Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft (IWW) der Rheinisch-Westfälische Technischen Hochschule (RWTH) Aachen das Tagesseminar Hochwasserschutz und Sandsackverbau an. Im Ortsverband Stolberg erfuhren die rund 20 Studierenden mehr über das Themengebiet und das THW.

Die beiden Technischen Berater „Hochwasserschutz und Deichverteidigung“, Lutz Förster (OV Herzogenrath) und Michael Andres (OV Hückelhoven), führten das Seminar im Auftrag der Geschäftsstelle Aachen durch. Nach der Vorstellung des THW erläuterten die Ehrenamtlichen den angehenden Wasserbauingenieurinnen und –ingenieuren die Grundlagen des Deichaufbaus und Sandsackverbaus. Dann ging es auf dem Außengelände an die praktische Umsetzung.

Bis zur Mittagspause füllten die Teilnehmenden rund 700 Sandsäcke, verschlossen und palettiertem diese. Am Nachmittag bauten sie dann unter Anleitung der beiden Technischen Berater eine Auflast und eine Quellkade. Erfreut waren die Studentinnen und Studenten darüber, dass ihre gefüllten Sandsäcke für reale Einsätze des THW eingelagert werden.

Der Kontakt zwischen dem Leiter des IWW, Prof. Dr. Holger Schüttrumpf, und der THW-Geschäftsstelle Aachen besteht seit einigen Jahren. Das Seminar wird jährlich als Exkursion für Studierende am IWW angeboten.

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Navigation und Service