Hauptnavigation

Die THW-Jugend NRW begrüßt das neue Jahr

„Prosit Neujahr! Ob gut, ob schlecht, wird später klar, doch bringt’s nur Gesundheit und auch fröhlichen Mut und Geld genug, dann ist’s schon gut.“ Mit diesem Zitat von Wilhelm Busch wandte sich Rainer Schwierczinski, Präsident der THW-Landesvereinigung NRW, in seinem Grußwort an die rund 80 Gäste beim Neujahrsempfang der THW-Jugend NRW. Diese hatte ins Schloss Berge nach Gelsenkirchen dazu geladen.

Landesjugendleiter Matthias Berger konnte in seiner Begrüßung den Bundesjugendbeauftragten Ingo Henke sowie den Landesbeauftragte Dr. Hans-Ingo Schliwienski und Landessprecher Bernd Springer und weitere Gäste auf willkommen heißen. Er ließ das vergangene Jahr Revue passieren und nannte den Bezirkswettkampf als einen der Höhepunkte. Die Siegermannschaften treten in diesem Jahr beim Landeswettkampf gegeneinander an, um den Sieger zu ermitteln, der beim Bundeswettkampf im Jahr 2019 für NRW antritt. Begrüßten konnte Berger auch Anna-Lena Langer, die seit dem 2. Januar 2018 als neue Bildungsreferentin für die THW-Jugend NRW tätig ist.

In seinem Grußwort lobte Dr. Schliwienski die gute Arbeitsweise des Vorstandes der THW-Jugend NRW. Hier könne man sich noch so einiges abschauen, so der Landesbeauftragte. Bei ihren Sitzungen stehen keine Laptops aufgeklappt auf dem Tisch und auch ganz diszipliniert sind keinerlei Handys zu sehen. Im Anschluss berief Dr. Schliwienski Matthias Berger zum Landesjugendbeauftragten. Als die Stellvertreter an der Reihe waren, stellte er die Fragen: “Mit wem beginnt man da zuerst? Mit der Dame? Nach dem Alphabet, oder doch nach Schönheit? Das ist ganz einfach, Frau Adermann erfüllt gleich alle drei dieser Anforderungen.“ Neben Nadine Adermann erhielten Jan-Bernd Haas und Theo Wunderlich ihre Urkunden als stellvertretende Landesjugendbeauftragte überreicht.

Berger übereichte Referatsleiter Johannes Hildebrandt ein Dankeschön für seine tolle Unterstützung für die THW-Jugend NRW. Peter Oswald von der THW-Landesvereinigung NRW bekam für seine jahrelange Mitarbeit für die THW-Jugend NRW ebenfalls ein kleines Präsent.

Bundesjugendbeauftragter Ingo Henke sprach in seinem Grußwort, dass er gerne nach NRW komme, da die Menschen ihn hier verstehen. Landessprecher Bernd Springer freut sich auf eine weitere gute Zusammenarbeit mit der THW-Jugend NRW. Beim gemeinsamen Brunchen tauschten sich die Gäste mit dem Vorstand der THW-Jugend NRW in gemütlicher Runde aus.

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Mehr zur Region

Archiv

Hier können sie nach Meldungen suchen.

Archivsuche

Navigation und Service