Hauptnavigation

Amtseinführung mit Landesinnenminister

Der Landesbeauftragte für NRW, Dr. Hans-Ingo Schliwienski, führte im Rahmen einer Feierstunde Jürgen Köppe in das Amt des Ortsbeauftragten für Bergneustadt eint. Zu den ersten Gratulanten gehörte Landesinnenminister Herbert Reul.

Zum neuen Amt gratulierten neben Reul auch Landrat Jochen Hagt, der Bundestagsabgeordnete Carsten Brodesser und Bergneustadts Bürgermeister Wilfried Holberg. Jürgen Köppe freut sich auf seine neue Aufgabe. „Ich möchte den Ortsverband gemeinsam mit den Helferinnen und Helfern, die ihn mit Leben füllen, weiterentwickeln“, erklärte der neue Ortsbeauftragte. „Ich sehe mich als Teil des Zahnrads – gemeinsam können wir viel bewegen!“

Während der dreijährigen Vakanz leitete Johannes Feiter, Leiter der THW-Regionalstelle Olpe, den Ortsverband kommissarisch. Tatkräftig unterstützt wurde er in dieser Zeit durch den Ausbildungsbeauftragten Arend Weyland, den Verwaltungsbeauftragten Björn Werkshage-Stepholt sowie den Helfern Timo und Jochen Horzewsky. Sie kümmerten sich um die Belange rund um die Liegenschaft sowie um nahezu alle Belange des Dienstbetriebes.

Jürgen Köppe kam in Kontakt mit dem THW als seine Söhne Fabian und Mathias in der THW-Jugend Waldbröl aktiv wurden. Ende 2008 traten Jürgen Köppe und seine Frau Ulrike den Ortsverband Waldbröl ein. Bereits vor seinem Eintritt war Jürgen Köppe als 1. Vorsitzender im Helferverein des Ortsverbands Waldbröl tätig. Im Jahr 2010 absolvierte er, gemeinsam mit seiner Frau, die Grundausbildung. Anfang 2012  wechselten sie nach Gummersbach. Dort besetzte Jürgen Köppe im Jahr 2013 die Position des stellvertretenden Ortsbeauftragten. Seit  Januar 2014 ist er Kreisbeauftragter des THW für den Oberbergischen Kreis und zusätzlich im THW als Fachkraft für Arbeitssicherheit tätig. Ende 2017 fragte Regionalstellenleiter Johannes Feiter bei Jürgen Köppe an, ob er sich vorstellen könnte, in Bergneustadt das Amt des Ortsbeauftragten zu übernehmen. „Nach kurzen Überlegungen und Rücksprache mit meiner Familie, die immer noch komplett im THW aktiv ist,stimmte ich zu“, blickte Köppe zurück.

Im Anschluss an die Feierstunde übergab Dr. Schliwienski dem Ortsverband offiziell ein neues Fahrzeug. Der Mannschaftslastwagen IV  (MLW IV) ergänzt seit Ende 2017 die Fahrzeugflotte des Ortsverbands Bergneustadt. Bei dem Fahrzeug handelt es sich einen LKW der 15to-Klasse mit Staffelkabine, Pritsche/Plane-Aufbau und Ladebordwand. In dem Fahrzeug können sieben Kräfte und bis zu fünf Tonnen Last transportiert werden. Das geländefähige Fahrzeug kommt in der 2. Bergungsgruppe zum Einsatz.

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Navigation und Service