Hauptnavigation

Rheine ist Landessieger

Der Verlauf des gestrigen Tages beim NRW-Landesjugendlager wurde zweifellos vom Landeswettkampf bestimmt. Bei strahlendem Sonnschein begrüßten der Landesjugendleiter Matthias Berger und der Landesbeauftragte Dr. Hans-Ingo Schliwienski die zehn Wettkampfmannschaften und eröffneten den Landeswettkampf.

Der Arbeitskreis Wettkampf hatte eine Reihe interessanter Aufgaben ausgesucht, die durch die Wettkampfteilnehmerinnen und –teilnehmer abgearbeitet werden mussten. Neben der Versorgung und Rettung einer verunglückten Person mittels schiefer Ebene und Leiterhebel, galt es die Aufgaben zu erfüllen, eine Absperrung zu errichten und im Rahmen der Holzbearbeitung einen Tisch zu bauen. Eine weitere Aufgabe bestand darin, eine Dusche mit Hilfe von Zweiböcken und Rohren aufzubauen und diese zu betreiben.

Gegen 15:00 Uhr versammelten sich alle erneut auf dem Wettkampfgelände, um zu erfahren, wie die einzelnen Mannschaften abgeschnitten haben. Die Wettkampfbahnen waren in der Zwischenzeit durch den OV Remscheid zurückgebaut worden. Zuerst ergriff der THW Präsident Albrecht Broemme das Wort und gab einen Ausblick auf das Bundesjugendlager, welches im kommenden Jahr in Rudolstadt in Thüringen stattfinden wird. Der Bundesjugendleiter Ingo Henke würdigte den hohen Ausbildungsstand der am Wettkampf beteiligten Jugendgruppen und schließlich bedankte sich Matthias Berger bei allen Beteiligten, die diesen Landeswettkampf erst möglich gemacht haben. Nachdem dem Schiedsrichterteam für ihre geleistete Arbeit während des Wettkampftages gedankt worden war, wurden die Wettkampfmannschaften in absteigender Reihenfolge genannt.

Vor der Bekanntgabe der ersten drei Platzierungen wurde der Kreativpokal, gestiftet durch die Landesvereinigung NRW e.V. verliehen. Der Gewinner des Kreativpokals wird, wie jedes Jahr, durch ein Gremium aus Gästen und THW-Angehörigen ermittelt. Der Präsident der THW-Landesvereinigung Rainer Schwierczinski führte aus, dass die Kriterien für die Verleihung des Kreativpokals Ideenreichtum, Kreativität und Umsetzung sind. Der Gewinner des Kreativpreises 2018 ist die Jugendgruppe des OV Ratingen.

Der Landessieger 2018 der THW-Jugend NRW, die Mannschaft aus Rheine, konnte sich mit 546 Punkten gegen die Mannschaften aus Paderborn mit 539 Punkten und Balve mit 493 Punkten behaupten. Insgesamt hätten die Mannschaften 800 Punkte sammeln können. Nach der Übergabe der Pokale übergab der Landesmeister 2015, die Jugendgruppe aus Lengerich, den Wander-Wimpel an den neuen Landesmeister. Die Jugendgruppe des OV Rheine erhält für die Vorbereitung auf den Bundeswettkampf 1.000 Euro und eine Übungswoche auf dem Übungsgelände in Wesel.

Platzierungen:

1. Platz Rheine

2. Platz Paderborn
3. Platz Balve
4. Platz Herzogenrath
5. Platz Bocholt
6. Platz Vlotho
7. Platz Ratingen
8. Platz Wuppertal
9. Platz Viersen
10. Platz Gelsenkirchen

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Navigation und Service