Hauptnavigation

Fit für den Einsatz bei Nacht

An drei Stationen übten Helferinnen und Helfer des Ortsverbands Euskirchen das Retten eingeklemmter Personen bei Nacht. Die Fachgruppe Beleuchtung leuchtete das Abfallwirtschaftszentrum des Kreises aus, welches als Übungsstätte diente. Dann konnten die  Bergungsgruppen die Verletzten schonend retten. 

Simuliert wurde beispielsweise eine Person unter einem Container eingeklemmt Person. „Die Einsatzkräfte müssen an dieser Station den Container anheben, um die eingeklemmte Person zu befreien“, erklärt Zugführer Burkhard Aehlich.

Besonders im Fokus der Übung stand die Zusammenarbeit zwischen den eingesetzten Einheiten. So trainieren die Bergungsgruppen regelmäßig das Anheben schwerer Lasten. Die THWler der Fachgruppe Beleuchtung sind im Ausleuchten von Einsatzflächen der Größe eines Fußballfeldes  fit. „Wenn die Einheiten zusammen in den Einsatz  gehen, muss sich jeder die Frage stellen:  Wen könnten meine Kabel stören, wenn ich hier einen Strahler aufbaue?“, so Aehlich: „Darauf bereiten wir uns mit nächtlichen Übungen wie dieser vor.“ In einer ähnlichen Übung im Frühjahr hatten die THWler die Bergung eines abgestürzten Flugzeugs simuliert.

Aehlich bedankte sich beim Abfallwirtschaftszentrum für die Bereitstellung der Übungsmöglichkeit: „Betriebsleiter Schumacher war sofort von unserer Idee überzeugt, auf  dem  Abfallwirtschaftszentrum zu üben. In  der Vorbereitung haben er und sein Team uns unkompliziert geholfen. Das trug maßgeblich zum Erfolg unserer Ausbildung bei.“  

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Mehr zur Region

Archiv

Hier können sie nach Ausbildungen suchen.

Archivsuche

Navigation und Service