Hauptnavigation

Ausbildung

Ausbildung und Übung sind die Grundlagen für die Einsatzbereitschaft. Berichte und Meldungen über Ausbildungsmaßnahmen und Übungen in unserem Landesverband finden sie hier in chronologischer Reihenfolge.

THW und andere Organisationen ziehen bei der Übung an einem Strang.

Großübung „Sturzflut 2017“ bei bestem Wetter

Es war viel los am vergangenen Samstag in Teilen von Hennef, Sankt Augustin, Siegburg und Troisdorf (NRW). Grund war die Großübung „Sturzflut 2017“ an der fast 600 Einsatzkräfte teilnahmen – davon rund 180 THW-Kräfte.
mehr: Großübung „Sturzflut 2017“ bei bestem Wetter …
Die Ehrenamtlichen von Feuerwehr und THW arbeiteten bei dere Übung Hand in Hand, um die Sandsäcke zu füllen

Hochwasserschutz: Großübung in Duisburg

Rund 300 ehrenamtliche Einsatzkräfte probten am Samstag unter Leitung des Technischen Hilfswerks den Hochwasserschutz. Die Übung fand auf Duisburger Stadtgebiet statt und wurde von den Wirtschaftsbetrieben Duisburg unterstützt. Neben Helferinnen und Helfern aus 17 Ortsverbänden waren die Freiwillige Feuerwehr und die Johanniter-Unfall-Hilfe Duisburg beteiligt.
Bei der Abschlussübung für Leitende Notärzte übernahmen Feuerwehr und THW die Rettung der "Verletzten"

Vorbereitet für den nächsten Einsatz

Den Einsatz nach einer Gasexplosion trainierten die Ehrenamtlichen des Ortsverbands Münster am 30. September. Am selben Tag wirkten rund 120 Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und der THW-Ortsverbände Euskirchen und Schleiden an der Abschlussübung des Lehrgangs für Leitende Notärzte in Euskirchen mit.
Bei der Fachgruppe Führung/ Kommunikation liefen alle Fäden der Übung zusammen

150 Einsatzkräfte üben für den Ernstfall

Überschwemmungen, Erdrutsche und vermisste Personen als Folge schwerer Unwetter mit Starkregen und Sturm. Das waren die Szenarien für die rund 150 Einsatzkräfte der THW-Geschäftsführerbereiche Olpe und Gießen bei der Übung am vergangenen Wochenende.
Gemeinsam mit der Feuerwehr übten die Fachgruppen Wasserschaden/ Pumpen aus Euskirchen und Simmerath die Wasserförderung auf eine lange Strecke

Euskirchener Hilfsorganisationen ziehen an einem Strang

Rund 100 Ehrenamtliche der Euskirchener Hilfsorganisationen übten am dritten Septemberwochenende den gemeinsamen Einsatz. Szenario der zweitägigen Großübung NEPTUN 2017 war ein Großbrand in einem Industriebetrieb. Die THW-Kräfte aus vier Ortsverbänden förderten Wasser, sorgten für Licht und die Kraftstoffversorgung
Die Gronauer Jungehelferinnen und Junghelfer retten bei der Übung eine Person aus einem "Die Gronauer Jungehelferinnen und Junghelfer retten bei der Übung eine Person aus einem "verunfallten" Fahrzeug verunfallten" Fahrzeug

Schweres Erdbeben in Meppenia – Gronauer Jugend hilft im "Katastrophengebiet"

Erdbeben? Meppenia? Wo ist das denn? Keine Sorge: die Republik "Meppenia" existiert nur alle zwei Jahre für ein Wochenende und das Erdbeben ist ein Übungsszenario. Die Ortsverbände Meppen und Nordhorn organisierten die Großübung für niedersächsische Jugendgruppen - und die Gronauer THW-Jugend war mit dabei.
Der Ortsverband Velbert übte am vergangenen Wochenende auf dem THW-Übungsgelände in Wesel

Einsatzübung bei Nacht

Samstag, irgendwann in der Nacht von Freitag auf Samstag. Es ist dunkel, es fällt ein wenig Regen auf dem THW-Übungsgelände in Wesel. Fast schon typisches Wetter für eine Einsatzübung des Technischen Hilfswerks.
Während der zweiwöchigen Veranstaltung bearbeiteten die Jordanier Gestein mit technischem Gerät, wie unter anderem mit einem Trennschleifer

Auf das „Wie“ kommt es an

Auf welche Weise vermittle ich technische Inhalte verständlich, interessant und fachgerecht? Das war die zentrale Frage des zweiwöchigen „Train the Trainers“-Kurses auf dem THW-Übungsgelände in Wesel. Dort lernten bis Freitag 14 Ausbilder der jordanischen Zivilschutzbehörde General Directorate of Jordan Civil Defense (JCD) unter Anleitung von THW-Kräften, wie sie ehrenamtliche Einsatzkräfte in ihrer Heimat ausbilden.
Während der Einsatzübung arbeiteten gemischte Teams aus Feuerwehr und THW, wie hier beim Aufbau einer Schlauchleitung für Löscharbeiten

Rot und blau üben Hand in Hand

Im Einsatz müssen die Einsatzkräfte von Feuerwehr und THW gut zusammenarbeiten und sich fast blind verstehen. Was liegt da näher, als auch Übungen zusammen abzuhalten? Die sehr gute Partnerschaft zwischen der Freiwilligen Feuerwehr Gronau und dem Technischen Hilfswerk Gronau zeigte sich am Wochenende vom 7. Bis zum 9. Juli auf dem Übungsgelände Wesel.
THW-Präsident Albrecht Broemme (Dritter von rechts) stellte am Samstag im Beisein von Stefan Neuhaus, Dr. Peter Liese (MdEP), Christoph Weber, Bernd Mielisch, Dr. Hans-Ingo Schliwienski und Rainer Schwierczinski den Jahresbericht 2016 vor

Zurückgeblickt und vorbereitet auf Einsätze

Drei Orte, fünf Szenarien und rund 200 beteiligte THW-Kräfte aus zehn Ortsverbänden– das war die Großübung der Geschäftsstelle Arnsberg am vergangenen Samstag in Meschede. In deren Rahmen stellte THW-Präsident Albrecht Broemme den Jahresbericht 2016 der Öffentlichkeit vor.

Zusatzinformationen

Archiv

Hier können sie nach Ausbildungen suchen.

Archivsuche

Navigation und Service