Hauptnavigation

Ausbildung

Ausbildung und Übung sind die Grundlagen für die Einsatzbereitschaft. Berichte und Meldungen über Ausbildungsmaßnahmen und Übungen in unserem Landesverband finden sie hier in chronologischer Reihenfolge.

Mittels schiefer Ebene transportieren die Ehrenamtlichen einen "Verletzten" aus dem Gebäude

Denn sie wissen, was sie tun

Stark beschädigte und einsturzgefährdete Wohnhäuser sowie eine unbekannte Anzahl von verletzten Personen: 85 Helferinnen und Helfer des THW-Ortsverbandes Siegen sowie der Fachgruppen Führung/ Kommunikation aus Solingen und Wuppertal trainierten am Wochenende in Wesel den Ernstfall.
mehr: Denn sie wissen, was sie tun …
Das Zeltlager der Pfadfinder bot ideale Bedingungen für den Praxistest des BR500

Wassersysteme des BR500 erfolgreich getestet

Über die Pfingsttage begeisterte das Diözesanlager "Zeitlos 2018" in Wegberg-Watern zahlreiche Pfadfinderinnen und –finder. Für den Bereitstellungsraum 500 West (BR500 West) war es ein erster Härtetest.  Die Zeltstadt mit rund 1.700 Teilnehmenden bot perfekte Bedingungen, um insbesondere die Wasser- und Abwassersysteme zu testen.
Zollkontrolle als Teil der Übung am fiktiven Flughafen von Claustan in Tukastan

Hilfe für Tukastan – EU-Experten üben in Siegen

Überschwemmungen und ein Erdbeben beschäftigten vom 6. bis 8.Mai die rund 75 Teilnehmenden aus 15 Ländern an der EU-Stabsrahmenübung ModTTX. Unter der Leitung des Auslandsreferats der THW-Leitung unterstützten 26 THW-Kräfte aus dem Ortsverband Siegen die Vorbereitung und Durchführung der Übung.
Gemeinsam gehen Feuerwehr und THW zur Personenrettung vor

Gemeinsam erfolgreich gerettet

Der THW-Ortsverband Paderborn nutzte das letzte April-Wochenende für eine Übung mit der Feuerwehr Borchen und dem Deutschen Roten Kreuzes (DRK) aus Paderborn. Insgesamt trainierten rund 50 Einsatzkräfte in zwei Szenarien die Rettung von Personen.
Mit einer Hochleistungspumpe und zwei Tauchpumpen fördereten die THWler das Wasser über eine Strecke von rund 660 Metern

Drei Pumpen fördern rund eine Million Liter Wasser

Die Ortsverbände Köln-Porz und Brühl übten am 7.April gemeinsam mit der Werkfeuerwehr des Chemiekonzerns LyondellBasell  Industries in Wesseling.  Bei einer Feuerlöschübung in einer Lageranlage für Flüssiggase sollte die Wassermenge festgestellt werden, welche im Falle eines Brandes zum Löschen und Kühlen der kugelförmigen Gastanks zur Verfügung steht.
Der Wald des Übungsgeländes wird taghell beleuchtet.

Die Nacht zum Tag gemacht – THW leuchtet Chemiewerk aus

Licht machen kann doch jeder! Oder nicht? Ein weites Spektrum an theoretischem Wissen über Leitungslängen, Phasenauslastungen, verschiedenen Leuchtmitteln und Schatten sowie blendfreiem Licht diskutierten die rund 40 Teilnehmer aus sechs Ortsverbänden auf Einladung des Ortsverbandes Bergisch Gladbach.
Mit Muskelkraft und Mehrzweckzug werden die "Flugzeugteile" geborgen

Sicher geborgen

Minusgrade und  Schneefall – für ihre Übung „Waldflug“ hatten die Helferinnen und Helfer des THW Euskirchen echtes Einsatzwetter. In einem Waldstück bei Mechernich-Glehn hatten die ehrenamtlichen Einsatzkräfte ein Flugzeugwrack zu bergen
Rund 80 THW-Kräfte aus sechs Ortsverbänden nutzten das Abrisshaus zur Übung

80 THW-Kräfte und ein Abbruchhaus

Durchbrüche durch Wände und Decken, Transporte von Verletzten aus Höhen und Tiefen gehören zu den Aufgaben der Bergungsgruppen. Praktisch und realitätsnah lässt sich das nur selten üben. Für die Regionalstelle Köln ergab sich am 17. Februar die Gelegenheit, in einem Abbruchhaus mit 15 Etagen solche Szenarien zu üben.
Die Ehrenamtlichen öffneten für die Bergung den Tank mittels Trennschleifer

Funktionierende Zusammenarbeit – CBRN-Einheit übt mit Feuerwehr

Die THW-Einheit für chemische, biologische, radioaktiven und nukleare (CBRN) Gefahren des Landesverbandes Nordrhein-Westfalen und die Feuerwehr Balve stellten am 25. November bei einer gemeinsamen Übung ihr Können unter Beweis. In einer Chemiefabrik galt es, zwei verunfallte Arbeiter zur retten.
Zugtrupp bei der Abarbeitung der Lage

Gemeinsam stark

"Bereits seit vier Stunden gibt es am gesamten linken Niederrhein einen Stromausfall. Vor kurzem haben die Netzbetreiber informiert, dass der Ausfall mindestens weitere 24 Stunden andauern wird.“ Vor dieser Aufgabe standen die rund 60 Ehrenamtlichen von deutscher und niederländischer Feuerwehr sowie THW beim von der Geschäftsstelle Mönchengladbach organisierten Übungswochenende.

Zusatzinformationen

Archiv

Hier können sie nach Ausbildungen suchen.

Archivsuche

Navigation und Service