Hauptnavigation

Meldungen

Berichte und Meldungen über Veranstaltungen, Personalien, Ausstattung und alles Berichtenswerte aus dem Landesverband Nordrhein-Westfalen sind hier in chronologischer Reihenfolge zu finden.

Die beiden Ausbilder schulten elf Helfer aus den Ortsverbänden Greven und Rheine zu Atemschutzgeräteträgern

Atemschutzgeräteträger ausgebildet

Theorie, Übungen und eine Einsatzkurzprüfung standen am Wochenende für elf  Helfer aus den Ortsverbänden Greven und Rheine auf dem Programm. Unter der Leitung von Paul Wehry und Manuel Koße wurden die Helfer zu Atemschutzgeräteträgern ausgebildet. Schwerpunkt war die Handhabung der Geräte und die praktische Arbeit unter Atemschutz.
mehr: Atemschutzgeräteträger ausgebildet …
Der THW-Ortsbeauftragte für Olpe, Sebastian Solbach, stellte die Integration von jungen Geflüchteten in seinem Ortsverband vor

Integration durch Engagement

Über die Ausbildung von fünf geflüchteten Jugendlichen zu THW-Helfern berichtete Sebastian Solbach, THW-Ortsbeauftragter für Olpe, bei einer Veranstaltung des Zentrums für Ländliche Entwicklung (ZeLE) in Olpe-Oberveischede.
THW-Präsident Albrecht Broemme (links) zeichnet Wolfgang Rutkat mit dem Ehrenzeichen in Gold aus

Goldener Start in den Frühling

Der THW-Ortsverband Düsseldorf feierte am 26. März sein siebtes Frühlingserwachen. In diesem Rahmen zeichnete THW-Präsident Albrecht Broemme Wolfgang Rutkat mit dem Ehrenzeichen in Gold aus.
Hinter Jugend von links Minister Jäger-OB Willecke-Hefner-MdL Kämmerling

NRW-Innenminister zu Besuch beim THW Eschweiler

Auf Einladung des Landtagsabgeordneten Stefan Kämmerling besuchte der Innenminister des Landes NRW, Ralf Jäger, am 24. März den THW-Ortsverband Eschweiler. Jäger informierte sich über den Ortsverband und dankte den Ehrenamtlichen für ihr Engagement.
Rund 600 Gäste nahmen am Großen Zapfenstreich zum Ende der Amtszeit von Joachim Gauck teil.

THW beim Großen Zapfenstreich

Mit einem Großen Zapfenstreich wurde der ehemalige Bundespräsident Joachim Gauck vergangenes Wochenende aus seinem Amt verabschiedet. Zu der Veranstaltung im Schloss Bellevue waren zehn Ehrenamtliche des THW geladen – einer von ihnen kam aus dem Landesverband Nordrhein-Westfalen.
Tauichen ist Teamarbeit

Bergungstaucher bestehen Prüfung

Im Rahmen einer Einsatzübung wurden die Aachener Bergungstaucher von einem verunfallten Sporttaucher zu Hilfe gerufen. Im Rahmen ihrer Prüfung retteten die Tauchanwärter einen Sporttaucher und bargen einen weiteren aus dem Rursee.
Der Landesbeauftragte Dr. Schliwienski mit Martin Zeidler, Michael-Franz Knobloch und Bernd Springer (v.l.n.r.)

Bernd Springer ist neuer Landessprecher für Nordrhein-Westfalen

Die Landessprecher vertreten die Interessen der ehrenamtlichen THW-Helferinnen und Helfer. Alle fünf Jahre werden sie neu gewählt. Am 11.März war es im Landesverband Nordrhein-Westfalen wieder so weit. Hierfür fanden sich 154 Wahlberechtigte in der Gesamtschule Berger Feld in Gelsenkirchen ein. Sie wählten Bernd Springer zum Landessprecher sowie Michael-Franz Knobloch und Martin Zeidler zu seinen Stellvertretern.
Eine Prüfungsaufgabe war das Ablängen eines Kantholzes mit der Bügelsäge

35 Helferinnen und Helfer schließen Kreisgrundausbildung erfolgreich ab

Über 35 neue Helferinnen und Helfer können sich die elf Ortsverbände des Geschäftsführerbereichs Gelsenkirchen freuen. Nach einem halben Jahr Ausbildung legten die Helferanwärterinnen und –anwärter am 11. März im Ortsverband Gelsenkirchen ihre theoretische und praktische Prüfung ab.
Leitsatz 8: Wir bekennen uns zur Demokratie und dulden keine Diskriminierung.

Mitgestalten: Gleiche unter Gleichen

Wer sich ehrenamtlich engagiert, möchte auch, dass seine Stimme Gehör findet. Deshalb rückt der achte Leitsatz demokratische Teilhabe ins Rampenlicht. Damit die THW-Kräfte diesen Gedanken mit Leben füllen können, zeigt die Mitgestaltungsrichtlinie Wege auf, das THW aktiv mitzugestalten. Ein Programm zur Extremismusprävention garantiert darüber hinaus Meinungsvielfalt.
Die jordanische Delegation

Jordanische Delegation zu Besuch im Ortsverband Köln Nord-West

Vertreter der jordanischen Zivilschutzorganisation waren vom 14. bis 18.Februar zu Gast beim THW. Mit einem vom Auswärtigen Amt finanzierten Projekt unterstützt das THW die jordanischen Behörden seit Jahresbeginn dabei, ehrenamtliche Strukturen nach dem Vorbild des THW einzurichten. Im Rahmen ihres Aufenthalts besuchten die jordanischen Gäste den Ortsverband Köln Nord-West.

Zusatzinformationen

Archiv

Hier können sie nach Meldungen suchen.

Archivsuche

Navigation und Service